Unser Gesundheitssystem kämpft mit einigen Problemen und die Leidtragenden sind oft die Patienten. Südland ändert das mit einem genossenschaftlichen Modell: Die Arztpraxis gehört zukünftig uns – den Patienten und den Mitarbeitenden! Seit der Gründung begleite ich Südland beim Markenaufbau und darf miterleben, wie ein junges Unternehmen gesund gedeiht.

Neben den steigenden Gesundheitskosten nimmt der Zeitdruck in unserem Gesundheitswesen stetig zu. Immer mehr Patienten müssen in immer kürzerer Zeit behandelt werden. Ärzte können sich dadurch nicht vertieft und bedürfnisgerecht auf den Patienten einlassen. Es folgen überstürzte und teure Untersuchungen. Es beschleicht einem das Gefühl, dass unser Gesundheitssystem kränkelt. Hat die Medizin den Menschen aus den Augen verloren? Mittendrin stehen wir als Gesellschaft und fragen uns, ginge das nicht auch anders.

Dr. Daniel Flach, Mediziner und Unternehmer, gibt sich mit dieser Situation nicht zufrieden. Erfahren im Aufbau von Ärztezentren, fragte er sich: «Wie sähe ein Gesundheitswesen aus, bei dem der Mensch im Zentrum steht?» Die Idee lautet «Südland». Als Herr Bürli darf ich, zusammen mit der Agentur Basel West, den visionären Unternehmer und sein Team beim Aufbau der Marke begleiten.

herr-buerli-suedland-branding-logo-2
priscilla-du-preez-234138
herr-buerli-suedland-branding-iconset

Ein warmes Erscheinungsbild mit menschlicher Bildwelt und heiteren Piktogrammen.

Ein Brand ohne Spitalgeruch

Jede Branche hat ihre visuellen Konventionen. Wenn es um Gesundheit geht, dominieren sterile, künstliche Bildwelten und technische Geräte. Im Namen steht zusätzlich ein «Med». Beim Markenaufbau von Südland wollten wir diese klinische Welt verlassen. Wir stellten uns einen Ort vor, an dem der Mensch als Individuum und mit seinen Bedürfnissen wahrgenommen wird. Im Naming-Prozess entschieden wir uns für den Namen «Südland» – sinnbildlich ein Ort, wo wir uns als Patienten wohl fühlen.

Die Wärme, die im Gesundheitswesen oft fehlt, griffen wir im Erscheinungsbild auf: Gelb als warme Hauptfarbe, schlichte Typografie, eine attraktive Bildwelt und illustrative Piktogramme.

Beim Storytelling legen wir den Fokus auf menschliche Themen im Bereich der Gesundheit. In der Kommunikation konzentrieren wir uns auf Online-Kanäle wie Website, Newsletter und Social Media.

Ein wichtiger Schritt ist das onboarding von neuen Genossenschaftern – den Südlandern. Dafür konzipierten wir eine Landingpage, die mit einem ansprechenden Formular den Anmeldeprozess erleichtert.

herr-buerli-suedland-website1

Ein emotionaler Einstieg auf der Website mit Beschreibung der Vision und Link zu der Genossenschafts-Anmeldung.

herr-buerli-suedland-website5

Im Blog werden sowohl Gesundheitsthemen als auch Neuigkeiten zu Südland publiziert.

herr-buerli-suedland-website3

Die Infografiken setzen sich aus illustrativen Piktogrammen zusammen.

herr-buerli-suedland-website7

Das Erscheinungsbild von Südland zieht sich durch das ganze User Interface der Website durch. Bei den Formularen gibt es subtile Animationen, die das Benutzererlebnis steigern.

herr-buerli-suedland-website6

Das Team hinter Südland setzt sich aus Menschen aus verschiedenen Kompetenzfeldern zusammen.

herr-buerli-suedland-website4

Die Bildwelt zeigt authentische Menschen in entspannter Atmosphäre.

Das Gesundheitswesen gehört uns – werde Teil von Südland

Südland ist noch jung und dank neuen Genossenschaftern stetig am wachsen. Mit dem Team von Medizinern, Pflegefachkräften, Projektkoordinatoren, Designern, Treuhändern, Entwicklern und Freunden ist Südland auf Kurs. Persönlich und als Genossenschafter ist es mir eine Freude, ein solches Projekt von Beginn an mit Branding & Kommunikation begleiten zu dürfen.

Spricht dich das Projekt an? Werde Genossenschafter bei Südland und trage zur Vision bei. Zusammen gestalten wir das Gesundheitswesen wieder im Interesse der Patienten. Mehr Informationen findest du auf der Südland Website.

Südland Website