Der Veloshop veranstaltet jährlich eine Party. Zu diesem Anlass kreiere ich jeweils ein Crashcycles Plakat in kleiner Auflage. Vom Illustrieren und  Siebdrucken.

Täglich strömen Kunden in den Shop. Da liegt es auf der Hand, dass der Shopbesitzer Urs die Kunden gleich persönlich zur Party einlädt. Nichts geht über Mundpropaganda. Das Crashcycles Plakat dient hierbei als kleiner Reminder und Hingucker. Da Crashcycles in einer Garage entstanden ist, wählte ich beim Plakat den Stil eines Gigposters. Das sind Poster, die meist illustriert und im Siebdruck oder Tiefdruck umgesetzt werden. Verspielte Typografie und spezielles Papier sind weitere Merkmale. Aber eigentlich müssen sie vor allem eins sein – cool.

Eigentlich wollte ich mich in der Gestaltung auf die Typografie beschränken. Doch inspirierte mich der illustrative Charakter des Logos, einen Schritt weiter zu gehen. Daraus ist die Bildidee geboren, dass der Crashcylces-Kopf ein Körper erhält und damit für die Party wirbt. Einmal als Samiklaus, dann wieder als Baby. Zum fünfjährigen Jubiläum ist er ein alter Mann mit Pfeife und Rollator.

Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli

Den Dattergreis illustrierte ich stufenweise anhand von geometrischen Formen.

Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli

Schritt für Schritt fügte ich Kleider und Accessoires hinzu.

Zuerst überlegte ich mir die Pose und den Ausdruck: Leicht gebückt, mit stattlichem Bidon und etwas grimmig. Anhand von geometrischen Formen wie Kugeln, Kuben und Zylindern skizzierte ich den Rohbau des Dattergreises. Darüber legte ich dann die Kleider und weitere Accessoires. Mir hilft diese Vorgehensweise. Das Resultat wirkt dadurch plastischer.

Fürs Finishing wechselte ich in den Illustrator und zeichnete die Linien nach. Für diese Art von Comic-Illustration gefällt mir der cleane und scharfe Touch. Durch unterschiedliche Strichstärken erhöhte ich den Kontrast. Dadurch wirkt die Illustration lebendiger.

Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli
Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli

Ich arbeite mit wasserlöslichen Siebdruckfarben. Diese brauchen keine starken Chemikalien. Jedoch trocknen sie schnell ein und im schlimmsten Fall muss das Sieb neu ausgewaschen werden – grrr.

Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli

Um das Plakat drucken zu können, müssen zuerst die Farben im Illustrator separiert und auf Folie gebracht werden: Eine Folie für Schwarz und eine für Weiss. Im Siebdruckatelier belichtete ich dann zwei Siebe. Anfangs druckte ich jeweils Weiss zuerst und anschliessend mit Schwarz darüber. Bei den Schnittstellen glänzte dann das Schwarz, was mir nicht sonderlich gefiehl. Mittlerweile ziehe ich Schwarz vor und gehe dann mit Weiss darüber. Die Druckunterlage ist ein 320 grämmiges Recyclingpapier. Das Papier liefert mit dem Braunton bereits eine Hintergrundfarbe. Ich habe mir vor Jahren einen ganzen Stapel bestellt und die Reserven reichen immer noch. Das Format ist mit 35 x 59cm ein bisschen schmäler als ein A2 und ist das Grösste, was ich von Hand noch drucken kann.

Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli

Die Crashparty

Die Berndeutschen Ausdrücke gehören dazu, wie auch die Selbstironie. So trifft das Plakat den Charakter des Shops. Die Party war wie immer ein voller Erfolg. Und das liegt natürlich nicht nur am Plakat, aber auch. Und wenn die Bude voll ist, dann freuts eben auch den Dattergreis.

Crashcycles Plakat - Illustration & Siebdruck - Herr Bürli

In nur zwei Jahren wurde aus dem Baby ein Rentner. Oder vielleicht ist es doch der Grossvater. Das Crashcycles Plakat einmal zum dreijährigen Jubiläum und einmal zum Fünfjährigen.